Meine Frau habe ich 1943 geheiratet. Danach wurde ich in den Krieg eingezogen.

Posted on

Eines Tages war ich mit einem guten Freund nach Laboe gefahren, um die Sonne zu genießen. Als wir abends nach Hause schlenderten, saßen auf dem Deich drei Mädchen, die gerade den Sand aus ihren Schuhen kippten. Ganz schön frech waren die und riefen: „Na, ihr Bubis!“ Nachdem wir einige Zeit mit den Dreien die Promenade entlang gegangen waren, fasste ich mir ein Herz und schnappte mir eine – die Hübscheste – um mich mit ihr zu verabreden. Unsere Ehe hat so lange gehalten, dass wir noch die diamantene Hochzeit zusammen feiern konnten.

Ernst, 100

  • Share

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.