Die Stadt hat mich depressiv gemacht – Besser hätte es trotzdem nicht kommen können.

Posted on

Ich hatte schon als Kind einen Hang zur Lethargie. Sobald ich aus meinem Heimatort Lütjenburg hierher gezogen bin, schien meine depressive Veranlagung entfesselt worden zu sein – ich durchlief eine merkbare charakterliche Transformation. Erst mit der Zeit wurde mir klar, woran es lag: Durch die unzähligen Freiheiten wird man gezwungen, sich mit sich selbst zu beschäftigen – ein schmerzhafter, aber extrem wichtiger Prozess. Außerdem kann diese Melancholie gerade bei kreativen Personen eine unglaubliche Energiequelle sein. Rückblickend ist mein Umzug nach Kiel wohl das Beste, was ich jemals gemacht habe.

Erik, 18

  • Share

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.